section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Polizeipräsident Gerold Mahlmeister führte Polizeihauptkommissar Paul KARL als Interimsleiter der Polizeiinspektion Regensburg Nord in sein Amt ein. KARL übernimmt im Rahmen einer Bewährungsprobe für Führungskräfte für die Dauer eines halben Jahres die Amtsgeschäfte des derzeit erkrankten PI-Leiters EPHK Josef Schmid.

Polizeipräsident Gerold Mahlmeister konnte in den Räumlichkeiten der Polizeiinspektion Regensburg Nord am Protzenweiher, die Leiter der in Regensburg ansässigen Polizeidienststellen, zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der PI Regensburg Nord und in Vertretung des Regensburger Oberbürgermeister Joachim Wolbergs, den Stadtrat und Fraktionsvorsitzenden Norbert Hartl zur offiziellen Amtseinführung von PHK KARL begrüßen. Dieses Amt übernahm der 37-Jährige am 1. Februar 2015.

In seiner Rede zeigte Polizeipräsident Mahlmeister den bisherigen Werdegang des künftigen Führungsbeamten auf. Paul KARL trat nach dem Fachabitur 1997 in die Bayerische Polizei ein und legte nach dem Studium im Jahr 2000 die Anstellungsprüfung für den gehobenen Polizeivollzugsdienst in Fürstenfeldbruck ab. Nach zwei Jahren Dienstverrichtung bei der PI Weißenhorn, Landkreis Neu-Ulm, zog der Beamte wieder in seine Geburtsstadt Regensburg zurück. Dienst leistete er nun für sieben Jahre bei der PI Geisenfeld. Von dort aus erfolgte auch eine fast eineinhalb jährige Abordnung zum Bayerischen Staatsministerium des Innern in München. Weitere Stationen waren bei der ehemaligen Polizeiinspektion Regensburg 3 am Jakobstor und der PI Regensburg Süd am Minoritenweg.

Seit dem Jahr 2013 durchläuft KARL das so genannte Förderverfahren als Grundlage für einen möglichen Aufstieg in die 4. Qualifikationsebene (vormals als „höherer Dienst“ bezeichnet).
Innerhalb dieses Verfahrens übernimmt KARL nunmehr für ein halbes Jahr die Tätigkeiten und den Verantwortungsbereich eines Dienststellenleiters.
KARL wohnt in Niederbayern, ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Die Polizeiinspektion Regensburg Nord ist für den Stadtnorden, nördlich des südlichen Donauarmes bis zur nördlichen Stadtgrenze für 36.000 Einwohner auf einer Fläche von 25,30 qkm zuständig.
Schwerpunkte in diesem Dienstbereich sind u. a. die Donauarena (Spielstätte des EV Regensburg und Konzertveranstaltungen), das Base-Ball-Stadion der Regensburger Legionäre sowie die Regensburger Frühjahrs- und Herbstdult.

Polizeipräsident Mahlmeister wünschte dem erkrankten Dienststellenleiter Josef Schmid eine baldige und vollständige Genesung und dem neuen Mann Paul KARL viel Energie, Freude aber auch das notwendige Quäntchen Glück in seinem Amt bzw. in der weiteren beruflichen Laufbahn.
PHK Karl zieht die neue Herausforderung als eine besondere Auszeichnung. „Besonders freut es mich, temporär in die großen Fußstapfen von EPHK Josef Schmid treten zu dürfen. Er war mein erster Dienststellenleiter und Mentor bei meinem Wechsel in den Polizeiverband Oberpfalz und stellte die allerersten Weichen für meinen weiteren beruflichen Werdegang der vergangenen fünf Jahre.“, so KARL in seiner Ansprache.

------------------------------
Foto: Polizeipräsidium Oberpfalz

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben