section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Seit über 40 Jahren fertigen die Spezialisten von Hero-Glas in Dersum hochwertige Spezialprodukte an. Heute werden dort auf über 25 000 m² Produktionsfläche täglich bis zu 10 000 Gläser in vielen Formen, Farben und Funktionen gefertigt, die weltweit sowie auf den Weltmeeren zu finden sind.
Geschäftsführer Heinrich Ross gründete die Firma 1970 und heute sind mehr als 300 Mitarbeiter beschäftigt. Die Spezialprodukte werden weltweit vertrieben, wie Referenzbauten eindrucksvoll belegen: Dazu zählen beispielsweise Verglasungen in den CNN-Studios am New Yorker Time Square ebenso wie Brandschutzgläser in der berühmten Allianz-Arena in München.

Eines der jüngsten Objekte ist die MyZeil-Galerie des italienischen Stararchitekten Massimiliano Fuksas in Frankfurt. Ross: „Bei der MyZeil waren die Anforderungen sehr hoch. Wir lieferten 3500 dreieckige Einzelscheiben. Bei der Montage der Glasfassade kamen Bergsteiger zum Einsatz. Aber der Aufwand hat sich gelohnt: der fließende Übergang von Innen und Außen ist ein besonderes Erlebnis.“

Neben solchen Fassadengläsern fertigt die Firma die Ultraleichtgläser für hochwertige und komplexe Schiffsverglasungen der Hero-Tochter Yachtglass, einer Spezialabteilung. Zur Fertigung hochresistenter Gläser für Yachten und Cruiser hat Hero vor einigen Jahren als einer der wenigen Herstellern in Europa eine Produktion für chemisches Glashärten aufgebaut.

Zudem zählen thermisch vorgespannte und gebogene Gläser in allen machbaren Formen zum Sortiment des Anbieters: von tordierten Gläsern bis hin zu sehr aufwendigen dreidimensionalen Biegegläsern, die ebenfalls auf den eigenen Anlagen chemisch gehärtet werden.

1991 wurde eine Abteilung für Glasbearbeitung aufgebaut sowie die ESG-Fertigung, die bereits ein Jahr nach Inbetriebnahme vom 1-Schicht- auf 3-Schicht-Betrieb umgestellt werden musste. Später kam die Abteilung Siebdruck hinzu.

Seit Kurzem investiert der Hersteller in neue Produkte für die Segmente Photovoltaik und Solarthermie: Jüngstes Mitglied in der Gruppe ist Hero Solar GmbH, die gebäudeintegrierte Solarsysteme fertigt. Gerade an Solarglas werden erhöhte Qualitätsanforderungen gestellt, die oft einen hohen Grad an Automation in der Fertigung verlangen. „Die Automatisierung ist bei uns seit Langem ein Thema, mit dem wir uns seit Mitter der 90er-Jahre beschäftigen“, so Ross.

„Die erste Sortieranlage kam bei uns 1996 zum Einsatz. Hierbei gaben damals eine erhöhte Effizienz sowie der Arbeitsschutz die Investitionsimpulse. Wir haben die Automatisierung gerade auch hinsichtlich der Herstellung von Sicherheitsgläsern, das heißt ESG und VSG, ausgerichtet. Diese werden künftig neben dem Einsatz in Fassaden und bei Solaranwendungen auch immer stärker im Privatbereich eingesetzt.“

Mit zunehmender Automatisierung müsse die innerbetriebliche Logistik sehr gut organisiert sein, damit ohne zeitliche Verzögerung jedes Glas an der richtigen Verarbeitungsstelle ankommt. Eines der Herzstücke ist dabei der Zuschnitt, wodurch die Glasprofis über eine der modernsten v VSG-Zuschnittanlagen in Europa verfügen.

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben