section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

In einem Gemeinschaftsprojekt wird seit 2012 an der Fortführung des europäischen Pilgerweges Via Nova bis nach Kelheim-Weltenburg gearbeitet. Dies ist ein europäischer Pilgerweg, der alten Wallfahrtsrouten folgt und seit Juli 2004 besteht. Beteiligt sind hierbei die Landkreise Straubing-Bogen, Kelheim und Regensburg sowie 17 Gemeinden, wovon viele im Talraum der Großen Laber liegen. In einer gemeinsamen Sitzung aller Projektpartner im Rathaus Schierling wurden nun die Weichen für die Eröffnung im April gestellt.

Gleich zu Beginn der Sitzung wurde klar, dass durch das Überschreiten von Grenzen Verbindungen geschaffen werden. Hierbei werde der vernetzende Aspekt dieses Pilgerweges besonders deutlich, der nicht nur für Schierling, der südlichsten Gemeinde der Oberpfalz, sondern für alle Projektgemeinden eine Bereicherung bedeute.

Susanne Kammerer, Tourismusreferentin des Landkreises Regensburg, hat zusammen mit den Tourismusreferenten der Landkreise Kelheim, Florian Best, und Straubing-Bogen, Birgit von Byern, bei dem Projekt eine koordinierende Funktion für die Gemeinden inne.

Vieles sei  seitens der Gemeinden bereits auf den Weg gebracht worden, um den Pilgerweg für Wanderer zugänglich zu machen. Die Beschilderung sowie die Pilgerwegstempel seien von nahezu allen Gemeinden bereits umgesetzt worden. „Die Stempelstellen befinden sich in den Rathäusern oder Pfarrhöfen“, teilten die Projektpartner mit.

In den nächsten Wochen wird auch eine Via Nova Karte aufgelegt, die federführend vom Landkreis Regensburg durch Jennifer Platzer vom Sachgebiet Tourismus konzeptionell betreut wird. Die Pflege der neuen Via Nova-Webseite wurde mit Helga Grömer, zweiter Vorsitzenden des Vereins Via Nova und Berta Altendorfer aus Oberösterreich, Geschäftsführerin des Vereines Via Nova abgestimmt. Basis- und erste Serviceinformationen der Region zur Via Nova werden in den nächsten Wochen seitens des Vereines eingepflegt. Ergänzende Informationen können die Gemeinden dann eigens nachtragen.

„Als Krönung aller Via Nova-Aktivitäten gibt es im April in den beiden „neuen“ Via-Nova-Landkreisen Regensburg und Kelheim Eröffnungsfeierlichkeiten“, freute sich Kammerer. So wird am 22. April um 17 Uhr auf der „Napoleonshöhe“ nahe Schierling, dem Knotenpunkt der Via Nova, der Pilgerweg im Landkreis Regensburg eröffnet und am 25. April findet um 12.30 Uhr die Eröffnung des Landkreises Kelheim im Kloster Paring statt. Für alle begeisterten Pilger wird zudem am 26. April eine Via Nova-Frühjahrswanderung von Pfaffenberg nach Schierling (rund 18 Kilometer) durchgeführt“, erläuterte Elisabeth Keck, zuständige Ansprechpartnerin der Gemeinde Mallersdorf-Pfaffenberg.

Schierlings Bürgermeister Christian Kiendl erläuterte, dass sich die Napoleonshöhe aufgrund des am 22. April nun inzwischen 206-jährigen Jahrestages der Schlacht von Eggmühl ideal als Eröffnungsort eigne. Neben einem offiziellen Teil und der Segnung wird es eine Wanderung nach Unterdeggenbach geben. Hier sind alle interessierten Bürger herzlich willkommen sind.

In den Mitteilungsblättern der Gemeinden wird auf nähere Details zur Eröffnung gesondert hingewiesen. Hausherr Bürgermeister Kiendl, bedankte sich bei allen Projektpartnern für die konstruktive Zusammenarbeit und blickt freudig auf die Eröffnung der Via Nova: „Dieser Weg gibt der Region Impulse, von denen wir alle profitieren“.


Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten

    Eventfilter

    section_breadcrumbs
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben