section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Gestern, Montag, den 30. März, war die Autobahn A3 wegen einem Unfall stundenlang gesperrt. Ein Sattelzug fuhr bei Regensburg-Ost ungebremst auf ein Auto und zerquetschte es. Der Fahrer wurde eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt.

Kurz vor 15 Uhr bei der Anschlussstelle Regensburg-Ost Nähe Irl passierte am Montagnachmittag ein schwerer Unfall. Sowohl der Autofahrer, als auch der Fahrer des Sattelzugs mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 55-Jährige Deutsche fuhr mit seinem Hängerzug die A3 von Straubing in Richtung Regensburg auf dem rechten Fahrstreifen. Kurz vor der Anschlussstelle Regensburg-Ost kam es zu dichtem Verkehrsaufkommen, er bremste. Auch der nachfolgende PKW-Fahrer bremste ab. Jedoch erkannte der dauraffolgende LKW-Fahrer die Situation scheinbar nicht und fuhr nahezu ungebremst auf den PKW auf.

Das Auto wurde auf den vor ihm fahrenden Hängerzug geschoben, der Fahrer eingeklemmt und musste von der Feuerwehr gerettet werden. Während der PKW-Fahrer mit schweren inneren und Rückenverletzungen in ein Krankenhaus gebracht wurde, erlitt der LKW-Fahrer Prellungen. An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von circa 50.000 Euro. Bis 16 Uhr war die A3 komplett gesperrt.

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten

    Eventfilter

    section_breadcrumbs
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben