section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
An der Universität Regensburg wird ein „Zentrum für Lebenslanges Lernen und Kompetenzerwerb“ (ZeLLKUR) etabliert. Der Freistaat Bayern fördert die neue Einrichtung im Rahmen der strukturellen Entwicklung der Weiterbildung und des lebenslangen Lernens an den bayerischen Hochschulen zunächst bis Ende 2017. Bayernweit werden Projekte an 15 Universitäten und Hochschulen mit insgesamt rund 3,6 Millionen Euro gefördert. Allein von Seiten der Universität Regensburg wurden Fördermittel in Höhe von über 430.000 Euro beantragt.

„Universitäten müssen ihrer gesellschaftlichen Verpflichtung zur Entwicklung von Weiterbildungsangeboten nachkommen“, betont Prof. Dr. Udo Hebel, Präsident der Universität Regensburg. „An der Universität Regensburg ist dieses zukunftsweisende Lehr- und Forschungsfeld schon als zentrale Aufgabe im Leitbild verankert. Mit dem neuen Zentrum können nun weitere Angebote zur wissenschaftlichen, beruflichen und künstlerischen Weiterbildung entwickelt werden. Damit wird der Wissens- und Technologietransfer zwischen Universität und Praxis beschleunigt, Möglichkeiten zu lebenslangem Lernen eröffnet und neue Impulse für Lehre und Forschung gesetzt.“

Ziel von ZeLLKUR ist es, Rahmenbedingungen zu schaffen, dieein universitätsweites und einheitliches Vorgehen bei der Einführung von Weiterbildungsangeboten ermöglichen. Die neue ZeLLKUR-Geschäftsstelle wird deshalb alle entsprechenden Anfragen und Projekte zentral koordinieren. Darüber hinaus wird sie Unterstützung durch Kontaktvermittlung bieten und für die Sichtbarmachung innerhalb und außerhalb der Universität zuständig sein. Geplant ist auch die Einrichtung eines zentralen Webportals „Weiterbildung an der UR“, über das sich Hochschulangehörige sowie externe Interessenten schnell einen Überblick über die von der Universität angebotenen Weiterbildungsmaßnahmen verschaffen können.

„ZeLLKUR richtet sich somit an verschiedene Zielgruppen“, erklärt Prof. Dr. Nikolaus Korber, Vizepräsident für Studium, Lehre und Weiterbildung der Universität Regensburg. „Im Fokus sind neben Personen mit Berufserfahrung gerade auch Absolventinnen und Absolventen der Lehramtsstudiengänge, die nicht in den Staatsdienst übernommen wurden. Mit der ZeLLKUR-Geschäftsstelle wird zudem für Wirtschaftsunternehmen der Region und für externe Weiterbildungsanbieter ein kompetenter Ansprechpartner auf dem Campus zur Verfügung stehen.“

Die Universität Regensburg hat auch den wissenschaftlichen Nachwuchs (Promovierende und PostDocs) als Zielgruppe von überfachlicher Weiterqualifizierung im Blick und bereitet deshalb die Gründung eines fakultätsübergreifenden Graduiertenzentrums vor.

---------------------------------------
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben