section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Der Internet-Versandhändler Amazon ist immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, seine Kunden zeitnah zu beliefern. In der Vergangenheit waren deshalb schon Paketdrohnen im Gespräch. Auch ein Lieferservice innerhalb einer Stunde ist bereits in der Testphase. Deutsche Kunden sollen in Zukunft eine besondere Möglichkeit der Zustellung bekommen: Die Lieferung in den Kofferraum des eigenen Autos.


Zusammen mit dem Logistikpartner DHL und dem Automobilhersteller Audi arbeitet Amazon an einer neuen Art der Zustellung. Pakete, welche nicht direkt an den Kunden übergeben werden können, sollen künftig direkt im Kofferraum abgelegt werden können. Dafür entwickelt der Autobauer aus Ingolstadt aktuell das „Audi connect easy delivery“-System. Dieses ermöglicht eine einmalige, temporäre Zugangsberechtigung zum Laderaum des Automobils. Wird der Deckel nach der Zustellung also wieder geschlossen, kann er nur durch den Besitzer wieder geöffnet werden.

Audi und DHL denken sogar noch weiter. So soll das Auto irgendwann sogar als Briefkasten dienen und auch ausgehende Pakete und Briefe beinhalten können. „Mit seiner umfassenden Vernetzung machen wir das Auto zum service device und integrieren es noch stärker in das Alltagsleben unserer Kunden“, sagt Luca de Meo, Vorstand für Vertrieb der AUDI AG. „Audi connect easy delivery hilft, Zeit zu sparen und bietet mehr Komfort und Flexibilität – Vorteile, die für die Zielgruppe einer Premiummarke immer wichtiger werden.“

Das Vorhaben soll nicht nur die allgemeine Zufriedenheit der Kunden steigern, sondern durch Vermeidung von erfolglosen Fahrten der Zusteller auch das Verkehrsaufkommen reduzieren. „Wir arbeiten daran, Prime Mitgliedern einen Zustellort zu bieten, der immer verfügbar und bequem ist: der Kofferraum ihres Autos,“ so Michael Pasch, Director EU Amazon Prime. „Diese Innovation macht Einkaufen auf Amazon noch einfacher und flexibler. Kunden haben damit eine weitere Möglichkeit, um ihre Bestellungen zu empfangen.“ Im Rahmen einer Testphase im Großraum München wollen die kooperierenden Firmen die Kofferraum-Lieferung auf ihre Praktikabilität untersuchen.

-------------------------------------------------------

Bild: Amazon

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben