section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component


Wie bereits mitgeteilt, verübten in den Vormittagsstunden am 4. August vier junge Männer einen Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft in der Regensburger Innenstadt, bei dem sie Uhren im Wert von mehreren Zehntausend Euro erbeuteten. Drei Angestellte wurden durch den Einsatz von Pfefferspray leicht verletzt.



Gestern suchten Polizeibeamte, darunter auch ein Diensthundeführer, den Fluchtweg der Männer ergebnislos ab. Bereits am 4. August fanden die Ermittler in unmittelbarer Nähe der zurückgelassenen Fahrräder zwei Baseballcaps sowie ein Halstuch, die den Tätern gehören dürften. Aufgrund der Presseveröffentlichungen sind mittlerweile auch mehrere Hinweise eingegangen, die derzeit sukzessive abgearbeitet werden. 

Zwei Zeugen gaben an, in der Prebrunnallee bzw. in deren räumlicher Nähe mehrere Tag vor bzw. unmittelbar vor der Tat einen dunkelblauen VW, Passat Kombi, älteren Baujahres gesehen zu haben. Die Mitteiler bemerkten an dem Fahrzeug mehrere junge Männer, die Fahrräder ein- bzw. ausluden. Mittlerweile befindet sich der Pkw nicht mehr an o.g. Örtlichkeit. 

Die Kripo Regensburg bittet nun Personen, denen das Fahrzeug bzw. die Männer aufgefallen sind, sich unter der Rufnummer: 0941/506-2888 zu melden.




Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten

    Eventfilter

    section_breadcrumbs
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben