section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Video-Streaming hat die Gewohnheiten der Menschen extrem verändert. Seit der Erfindung von Watchever, Netflix und co. fand ein stetiger Wandel vom Fernsehen hin zum Streaming statt. Das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands Bitkom ergab, dass bereits gut 13 Millionen Bundesbürger streamen – Tendenz steigend. In diesem Zuge haben wir die beliebtesten Streaming-Plattformen in Deutschland unter den Kriterien Angebot, Preis, Bedienung/Nutzerfreundlichkeit/Geräte und besondere Extras/Mängel miteinander verglichen.  

Angebot: Hinsichtlich des Serienangebots hat Netflix die Nase gegenüber seinen Konkurrenten vorne. Besonders Netflix‘ Eigenproduktionen wie „Orange is the new Black“ und „House of Cards“ begeistern Millionen von Internetusern. Bei Filmtiteln kann Netflix ebenfalls ohne Probleme mit seinen Konkurrenten mithalten, hier finden sich viele Titel.

Preis: Dieser spaltet sich je nach Streamingqualität auf. SD Streaming kostet hierbei 8 Euro, HD/4K Streaming hingegen 9/12 Euro. Der Preis von 8 Euro liegt im Vergleich zu den anderen Plattformen im Mittel.

Bedienung/Nutzerfreundlichkeit/Geräte: Die Bedienung ist bei Netflix einfach und selbsterklärend. Es gibt eine Suchfunktion, eine logische Aufgliederung der Inhalte in unterschiedliche Kategorien und eine persönliche Liste. Netflix wird so gut wie von allen Geräten, seien es nun Konsolen, Fernseher oder Rechner, unterstützt.

Besondere Extras/Mängel: ein Nachteil von Netflix ist sein fehlender Offline-Modus. Während die Konkurrenzplattformen alle das Sehen von Filmen ohne Internetzugang gestatten, ist dies bei Netflix leider nicht möglich.

Angebot: vom Serienangebot her hat Watchever bisher mitunter das schwächste Angebot. Das Filmangebot ist vergleichbar mit dem seiner Konkurrenten und sticht nicht besonders heraus.

Preis: Preislich liegt Watchever mit 9 Euro ebenfalls nur im Mittelfeld. Das Besondere ist das ermöglichte Kidsabo, welches nur 4 Euro kostet und nur das kinderfreundliche Programm beinhaltet.

Bedienung/Nutzerfreundlichkeit/Geräte: hinsichtlich Nutzerfreundlichkeit liegt Watchever ebenfalls im Mittelfeld. Es sticht im Vergleich zu seiner Konkurrenz weder positiv heraus, noch fällt es negativ auf.  Watchever funktioniert in Verbindung mit den meisten Geräten, Blu-ray-Player werden bislang jedoch leider nicht unterstützt.

Besondere Extras/Mängel: Watchever gestattet den Offline-Modus, sodass Filme nach Zwischenspeicherung auch ohne Internetzugriff gesehen werden können. Außerdem ist Watchever die einzige der Streaming-Plattformen, die eine parallele Nutzung ohne Aufpreis gestattet.

Angebot:  Amazon Prime Instant Video bietet ein ausreichendes Angebot an Serien an. Auch das Filmangebot kann mit der Konkurrenz mithalten.

Preis: Amazon Prime Instant Video kostet monatlich an die 8 Euro und liegt deswegen ebenfalls im Mittelfeld. Das besondere an Amazon Prime Instant Video jedoch ist, dass ein Jahresabo für 50 Euro abgeschlossen werden kann, was zu meinem Monatspreis von etwas über 4 Euro führt. Dies ist konkurrenzlos günstig.

Bedienung/Nutzerfreundlichkeit/Geräte: Amazon Prime Instant Video ist von seiner Nutzenfreundlichkeit her gesehen durchschnittlich. Benutzbar ist die Streaming-Plattform auf so gut wie allen Gerätschaften.

Besondere Extras/Mängel: Der Offline-Modus kann hier nur auf hauseigenen Tablets genutzt werden. Eine parallele Nutzung ist bei Amazon Prime Instant Video leider nicht möglich.

Angebot: Das Serienangebot ist umfangreich, weshalb Maxdome hier mit zur Spitze zählt. Das Angebot an Filmen ist durchschnittlich.

Preis: Maxdome kostet monatlich 8 Euro und liegt damit absolut im Durchschnitt. Es ist monatlich kündbar und hält dem Nutzer die Möglichkeit offen, gegen Extrakosten einzelne, neuere Filme zu buchen.

Bedienung/Nutzerfreundlichkeit/Geräte: Watchever ist, so wie alle anderen Streamingplattformen, benutzerfreundlich und auf nahezu allen Geräten nutzbar.

Besondere Extras/Mängel: Maxdome bietet zwar einen Offline-Modus, jedoch leider keine parallele Nutzbarkeit an. Außerdem bietet Maxdome Extras wie etwa ein Schauspielerlexikon.

Fazit: Die Streaming-Plattformen haben alle ihre Vor- und Nachteile, Gesamtsieger ist jedoch aufgrund von Angebotsvielfalt, angemessenem Preis und Benutzerfreundlichkeit Netflix.

-------------------------------------------------------

Bildquelle: icarmen13 / Bigstockphoto
Logos: P7S1, Netflix, Watchever und Amazon

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten

    Eventfilter

    section_breadcrumbs
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben