section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Nach der Vergewaltigung einer Radfahrerin in Regensburg Anfang November läuft der Täter noch immer frei herum. Die Polizei hofft nun auf die Unterstützung aus der Bevölkerung und hat eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro ausgesetzt. 

Das Bayerische Landeskriminalamt hat für Hinweise, die zur Ermittlung des Vergewaltigers einer Radfahrerin in Regensburg führen, eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro ausgesetzt. Bislang sind zahlreiche Personen überprüft worden, so die Polizei. Und auch aus der Bevölkerung sind bereits über 40 Hinweise eingegangen. Die heiße Spur war jedoch noch nicht dabei. Die Ermittler hoffen nun auf die weitere Unterstützung aus der Bevölkerung.  

Die Tat ereignete sich am 2. November im Regensburger Donaupark. Eine junge Frau wurde von einem noch unbekannten Täter, der mit einem Fahrrad unterwegs war, unter Vorhalt eines Revolvers überfallen.

Beschreibung des Täters 
  • männlich
  • schwarzes, krauses Haar
  • dunkelhäutig
  • ca. 20 bis 35 Jahre alt
  • ca. 165 -175 cm groß
  • schlank
  • sprach Deutsch mit Akzent
  • führte einen silber/grau/chromfarbenen Revolver mit sich
  • führte ein dunkles Fahrrad mit Reflektoren („Katzenaugen“) in den Speichen mit 
Hinweise nimmt die Kripo Regensburg unter der Rufnummer 0941/506-2888 entgegen.

Eventfilter

Die Preise werden gesponsort von:

Kullman's Regensburg Power Concerts GmbH Atelier Haarkult XXXLutz Hotel Goliath Zuckerbrot & Peitsche Pizza Hut Regensburg Super Bowl Regensburg Brauhaus am Schloss Faszination Altstadt e.V. Haus der Bayerischen Geschichte | Museum Spielbank Bad Kötzting Pizzeria Megasports Zweigstelle Brauerei Kneitinger GmbH & Co.KG Dicker Mann
section_breadcrumbs
footer
Cookie-Einstellungen
nach oben