section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
"Ich lerne deutsch" geschrieben auf einer Tafel

Viele der in Regensburg ankommenden ukrainischen Flüchtlinge möchten die deutsche Sprache erlernen. Das Bildungsreferat der Stadt Regensburg lädt alle Bürgerinnen und Bürger zur Mithilfe ein.

Für die Beschulung geflüchteter ukrainischer Menschen sucht die Stadt Regensburg in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Regensburg Pensionäre, ausgebildete Lehrkräfte (auch aus der Ukraine oder anderen Nationen), Studierende, Personen mit pädagogischer Vorbildung sowie Erzieherinnen und Erzieher oder auch andere Freiwillige mit entsprechenden Vorerfahrungen und Qualifikationen. Auch Bestandslehrkräfte können gerne unterstützen.

„Jeder, der helfen möchte, kann sich bei uns melden. Die Menschen aus der Ukraine werden es Ihnen danken“ - Bildungsreferent Dr. Hermann Hage.
Menschen, die hierbei mithelfen möchten, können sich über die E-Mail-Adresse an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter dem Stichwort „Deutschunterricht für Ukrainer“ an das Bildungsreferat der Stadt wenden.


Stadt Regensburg / RNRed
Bildquelle: bigstockphoto.com | Maren Winter

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben