section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component



















Am vergangenen Samstag fand auf dem Regensburger Neupfarrplatz der Flashmob "Pflege am Boden" statt. Bürgermeister und OB-Kandidat Joachim Wolbergs legte sich höchstpersönlich zehn Minuten auf den Boden, um Pflegekräften die Wertschätzung zu zeigen, die sie eigentlich von jedem verdient haben.


Von Aachen über Tübingen bis nach Würzburg... in ganz Deutschland setzten sich die Menschen beim sechsten bundesweiten Flashmob für Pflegekräfte ein. "Unsere Gesellschaft wird immer älter! Wir haben die Pflicht uns um die älteren Menschen, denen wir sehr viel zu verdanken haben, zu kümmern. Dieser Dienst am Menschen sollte eine Selbstverständlichkeit in unserer Gesellschaft sein ? auch auf kommunaler Ebene!" So postete Wolbergs nach dem Flashmob auf seiner Facebook-Seite.

Unter den vielen Menschen, die am Samstag ein Zeichen setzen wollten, waren auch Pflegekräfte, Ärzte, Angehörige und die, denen das Thema genauso am Herzen liegt wie Joachim Wolbergs. Denn Pflege sollte auch in der Politik eine größere Rolle spielen.


Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten

    Eventfilter

    section_breadcrumbs
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben