section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Notice: Trying to access array offset on value of type null in /var/www/vhosts/regensburger-nachrichten.de/httpdocs/templates/codeDESIGN_J39/html/layouts/joomla/content/full_image.php on line 45

Notice: Trying to access array offset on value of type null in /var/www/vhosts/regensburger-nachrichten.de/httpdocs/templates/codeDESIGN_J39/html/layouts/joomla/content/full_image.php on line 45

Kinder sind Zukunft, Zukunft ist Leben, Leben geht jeden etwas an. Zum 22. "Tag des Kindeswohl" plante die 'Stiftung zum Wohl des Pfelgekindes' zusammen mit dem Jugendamt Regensburg am vergangenen Montag eine spannende Veranstaltung im Kolpinghaus. Mit dem Titel: "Übergänge in die Pflegefamilie gestalten ? Kontinuität sichern".

Knapp 300 Menschen hörten sich wissenschaftliche Vorträge und offene Fachgespräche zu diesem Thema an. Was muss ein traumatisiertes Kind wirklich durchleben, bis es endlich in einer Pflegefamilie ankommt und Halt findet? Auf diese Frage gab es Antworten, die teilweise schockierten. Außerdem ging es zum Beispiel um neue Forschungserkenntnisse der Neurobiologie, die zeigen, wie sich die physiologischen Bindungen zwischen Eltern und Kinder aufbauen.

Mit dabei waren u.a. Michael Greiwe, Chef der Stiftung, Prof. Dr. Ludwig Salgo, Vorstand, und die zweite Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer. "Schon seit über 35 Jahren ist es der Stadt ein Anliegen, den Pflegekinderdienst in einer spezialisierten Form anzubieten", so die Bürgermeisterin. Die Mitarbeiter konnten sich in dieser Zeit ein enormes Fachwissen aneigenen, das sie jetzt an die betroffenen Pflege- und Adoptivfamilien weitergeben. In den kommenden Jahren will die Stadt viel für den Kinderschutz tun, der erste Schritt soll der Aufbau eines Kinderschutzhauses sein.

Außerdem wurde der Förderpreis für herausragende Leistungen im Bereich des Pflegekinderwesens an Janine Kunze verliehen. Die Schauspielerin und Fernsehmoderatorin wuchs als Pflegekind auf und teilt in ihrem bewegenden Buch "Geschenkte Wurzeln" ihre damalige Situation, die Probleme mit dem Jugendamt und ihre Adoption mit der Öffentlichkeit.

----------------------

Foto: Alexandra H.  / pixelio.de

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben