section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component


Die CSU-Fraktion fordert mehr Aufmerksamkeit für die Bewohner der Regensburger Altstadt. In einem Brief hat sich die CSU-Stadtratsfraktion jetzt an Oberbürgermeister Joachim Wolbergs gewandt. Auf Anregung von Fraktionsmitglied Prof. Dr. Eberhard Dünninger schildert die Fraktion ihre Beobachtungen und fordert Wolbergs auf, verstärktes Augenmerk auf die Anwohner der Altstadt und ihre Bedürfnisse zu richten.

In dem von Fraktionschef Hermann Vanino und Dünninger unterzeichneten Schreiben heißt es: "In der Presse kann in letzter Zeit viel über die Situation der Regensburger Altstadt gelesen werden, wobei es in den Artikeln meistens um die Situation der Geschäftsinhaber geht. Wir meinen, dass den Bewohnern der Regensburger Altstadt zu wenig Aufmerksamkeit zuteil wird und möchten insbesondere auf die Situation der älteren beziehungsweise behinderten Altstadtbewohner hinweisen."

Hierzu zählt die CSU-Fraktion die mangelnde Zugänglichkeit vieler Einrichtungen, die durch Türschwellen oder kleine Treppen nicht in Anspruch genommen werden könnten. Dies gelte auch für den Altstadtbus, der für ältere oder gehbehinderte Menschen durch unterschiedliche Einstiegs- bzw. Ausstiegshöhen nur beschwerlich oder gar nicht zu nutzen sei.

Vanino und Dünninger regen daher an, für die Regensburger Altstadt ein Konzept für eine behinderten- und altersgerechte Stadt zu entwickeln.

Eventfilter

Die Preise werden gesponsort von:

Pizza Hut Regensburg Zuckerbrot & Peitsche XXXLutz Dicker Mann Pizzeria Megasports Super Bowl Regensburg Zweigstelle Kullman's Regensburg Atelier Haarkult Haus der Bayerischen Geschichte | Museum Faszination Altstadt e.V. Hotel Goliath Spielbank Bad Kötzting Brauerei Kneitinger GmbH & Co.KG Brauhaus am Schloss Power Concerts GmbH
section_breadcrumbs
footer
Cookie-Einstellungen
nach oben