section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Seit gestern ist es amtlich: Gertrud Maltz-Schwarzfischer wird für die nächsten sechs Jahre zweite Bürgermeisterin und damit Sozialreferentin der Stadt Regensburg sein. Zum dritten Bürgermeister und Umweltreferenten hat der Stadtrat Jürgen Huber gewählt. Heute hieß Oberbürgermeister Joachim Wolbergs die beiden in ihrer neuen Funktion herzlich willkommen.

Er beglückwünschte sie zum überzeugenden Votum, mit dem sie in ihre Ämter gewählt wurden, und machte sie mit ihren künftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bekannt. Darüber hinaus gab er ihnen hilfreiche Tipps für den Alltag als Bürgermeisterin und Bürgermeister.

Loyale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erleichtern den Start
"Wir haben eine toll funktionierende Verwaltung und Sie dürfen sich auf die Loyalität ihrer Ämter und Vorzimmer verlassen", versicherte ihnen Wolbergs: "Deren Hilfe werden sie auch brauchen, denn mit ihren Referaten müssen Sie sich in viele neue Themen einarbeiten. Ich bin mir aber sicher, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung alles tun werden, um Ihnen den Einstieg in Ihre neuen Arbeitsfelder so leicht wie möglich zu gestalten."

Während Gertrud Maltz-Schwarzfischer mit dem Sozialreferat bestehende Ämter übernimmt und daher direkt mit der Arbeit beginnen kann, muss sich Jürgen Huber als neuer Umweltreferent noch ein wenig gedulden, ehe Direktorium 3 seinen endgültigen Zuschnitt erhält. Schließlich müsse das Umweltamt, das künftig in seinen Zuständigkeitsbereich fallen wird, erst noch aus seiner bisherigen Zuordnung zu Referat III herausgelöst und neu geschaffen werden, erklärte Wolbergs.

OB fordert enge Zusammenarbeit ein
Die neue Bürgermeisterin und der neue Bürgermeister sollten es aber auch nicht versäumen, sich im Laufe der Zeit mit anderen Ämtern und deren Aufgaben vertraut zu machen, auch wenn diese nicht in ihrem Zuständigkeitsbereich liegen. "Sie werden feststellen", versicherte ihnen der OB: "Dass zwischen vielen Ämtern ? auch referatsübergreifend ? interessante thematische Verbindungen bestehen."

Daher sei es ihm auch ein großes Anliegen, sich mit seinen Stellvertretern häufiger zu treffen und eng zusammenzuarbeiten, sagte Wolbergs. "Da ich großes Vertrauen in Sie beide hege, habe ich auch kein Problem damit, Ihnen bisweilen Repräsentationspflichten des Oberbürgermeisters zu übertragen." Maltz-Schwarzfischer und Jürgen Huber sollten sich jedoch stets bewusst sein, "dass Sie in ihrer neuen Funktion unter besonderer Beobachtung durch die Bürgerinnen und Bürger stehen. Schließlich seien sie jetzt hohe Repräsentanten der Stadt und darauf dürften sie sich freuen. "Denn als Bürgermeisterin oder Bürgermeister lernt man seine Stadt noch einmal ganz neu kennen", stellt Wolbergs fest: "Und das ist einfach großartig an diesem Amt."
---------------------------------
Bild: Stadt Regensburg
Bildquelle: |
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer