section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Nun ist es offiziell: Jahninsel und Grieser Spitz dürfen nachts nicht mehr betreten werden. Das Betretungsverbot gilt zunächst bis zum 31. Oktober 2021.  

Der Ferienausschuss des Stadtrats hat das Betretungsverbot für den Grieser Spitz und Jahninsel nun auch offiziell beschlossen. Die Koalition konnte die Abstimmung gegen die Oppositionspartien von Grüne, Brücke, ÖDP und Ribisel-Partie mit knapper Mehrheit von sieben Stimmen für sich gewinnen.  

Konkret bedeutet der Beschluss: Zwischen 23 Uhr und 6 Uhr morgens dürfen die beiden Party-Hotspots der Welterbestadt ab sofort nicht mehr betreten werden. Und das mindestens bis zum 31. Oktober 2021.

Grund für das Durchgreifen der Koalition sind neben der Müllproblematik auch die Anwohnerbeschwerden sowie die mangelnde Einhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen. Außerdem mussten die beiden Plätze allein in diesem Jahr 30 Mal geräumt werden. Regensburgs dritter Bürgermeister Ludwig Artinger hatte bereits in der vergangenen Woche die neuen Regeln als die „Ultima Ratio“ für ein Problem dargestellt, das bereits seit seiner 12-jährigen Zeit im Regensburger Stadtrat immer wieder für Diskussionsstoff sorgt.
Bildquelle: pixabay.com |

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer