section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Nach der erfolgreichen Abschlussprüfung an der Genussakademie Bayern ist Stefan Penninger, Inhaber der Hausbrennerei Penninger, nun der erste Gewürz-Sommelier Niederbayerns. Dies ist bereits der zweite Sommelier-Titel von Stefan Penninger – neben dem des Edelbrand-Sommeliers.

Der Grund für den Geschäftsführer des Traditionsunternehmens, eine die anspruchsvolle und zeitaufwändige Fortbildung zu absolvieren, liegt auf der Hand: Kräuter und Gewürze spielen bei Penninger und im Bayerischen Wald seit jeher eine wichtige Rolle. Der Kräutergeist Bärwurz und der Kräuterlikör Blutwurz sind sowohl für die Brennerei als auch für die Region typisch. „Allerdings sind Kräuter und Gewürze natürlich nicht nur ein Thema für Spirituosen aus dem Bayerischen Wald”, erklärt Stefan Penninger. „Es gibt kaum eine Kategorie unter den Nahrungsmitteln, die so umfassend und weltweit positiv besetzt ist. Die Liebe zu Gewürzen ist das verbindende Element der Kulinarik.”

Neue Erkenntnisse – neue Projekte

Die neuerworbenen Erkenntnisse setzte der Destillateurmeister gleich in konkrete Projekte um. Zum einen entwickelte er auf Basis des GRAPHIT Rum den Spiced GRAPHIT, einen Spiced Rum. Diese Spirituosen-Kategorie erfreut sich in den letzten Jahren wachsender Beliebtheit. Die Variante von Penninger ist natürlich mit bayerischen Kräutern und Wurzeln verfeinert, die mit karibischer Mandel und Vanille kombiniert werden. Als zweites Projekt gestaltete er zusammen mit seinem Team eine neue Ausstellung rund um das Thema Kräuter und Gewürze. Die Ausstellung fand im Schnapsmuseum „Gläserne Destille“ in Böbrach ihren Platz, welche dieses Jahr 20-jähriges Jubiläum feierte.

Fortbildung einzigartig in Deutschland

In der 15-tägigen Gewürz-Sommelier-Ausbildung der Genussakademie Bayern lernen die Teilnehmer die Kulturgeschichte, die sensorischen Eigenschaften und Qualitätskriterien sowie Herkunft und Anbau der wichtigsten Gewürze, Küchen- und Wildkräuter und essbarer Wurzeln. Die erworbenen Kenntnisse im Food- und Flavour-Pairing versetzt die Absolventen in die Lage, verschiedene Gewürze mit geschmacklich passenden Speisen und Getränken zu kombinieren, um verschiedene Kompositionen zu erschaffen. Aufgrund ihrer fachlichen Tiefe, der Qualität ihrer Dozenten sowie der anspruchsvollen Zulassungskriterien (Aufnahmequote 1:10) ist die Fortbildung zum Bayerischen Gewürzsommelier einzigartig in Deutschland.
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | Penninger

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer