section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Viele Firmen nutzen Feedbackgespräche zu Jahresende oder nach Abschluss eines Projektes. Die dabei im Mittelpunkt stehende Reflexion ist von entscheidender Rolle, denn Selbst- und Fremdbild sind bekanntlich ja immer zwei Paar Schuhe. Um ein erfolgreiches Feedbackgespräch zu führen, müssen jedoch ein paar Grundregeln beachtet werden.

Regelmäßigkeit

Mindestens einmal jährlich sollte das Feedbackgespräch stattfinden. Das Jahresende bietet hierfür Raum für einen festen Turnus. Oft bietet es sich an, nach Beendigung eines Projektes in einem Vier-Augen-Gespräch wenige Minuten lang zu reflektieren, um so Probleme aufzudecken, bevor sie erst entstehen können. Mitarbeiter können auf diesem Weg ihre Lernkompetenzen und Strategien festigen und über eventuell aufgetretene Schwierigkeiten berichten. So kann aus dem Reflektierten ein aufschlussreiches Resümee gezogen werden, aus dem Mitarbeiter und Vorgesetzter etwas mitnehmen können, was Ziel und Zweck sein sollte.

Objektivität

Ein wirksames Feedbackgespräch ist sachlich richtig formuliert und im besten Fall an einer beispielhaften Situation orientiert. Folgt nach dem Kritikpunkt ein direkter Lösungsvorschlag, kann dieser gleich umgesetzt werden. Da Feedbackgespräche individuell sind und der Arbeitgeber erreichen möchte, dass sich der Mitarbeiter angesprochen fühlt, sollte auf Verallgemeinerungen weitestgehend verzichtet werden. Das gilt jedoch nicht für relevante Lösungssätze: Hier kann auf Wir-Formulierungen gesetzt werden, damit klar ist, dass Vorgesetzter und Mitarbeiter auf einer Seite stehen.

Um konstruktive Feedbackgespräche zu führen, sollte nicht zu viel Input mit einem Mal gegeben werden, dafür darf es öfters stattfinden. So fällt die Umsetzung leichter, Fehler werden schneller bereinigt und gehen keine Gefahr, übersehen oder vergessen zu werden.
Bildquelle: bigstockphoto.com | Antonio Guillem

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer