section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Sie begleitet uns auf Schritt und Tritt und ist Manipulation und Kunst zugleich: Die Werbung. Wie die Formen der Werbung in Deutschland und Spanien aussehen, wird auf einer Tagung vom 22. und 23. Juni 2012 im Regensburger Haus der Begegnung vorgestellt.

Werbung ist überall! Sie begleitet unseren Alltag und teilweise bestimmt sie ihn sogar. Doch längst zeigt sich, dass die Werbung ihre klassische Form der reinen Manipulation hinter sich gelassen hat. Werbemacher sind dazu übergegangen, mit ihren Spots kleine Kunstwerke zu schaffen, die spannend und ästhetisch reizvoll gestaltet sind. Manche von ihnen landen sogar als Filmkunst in den Kinos.  Vom 22. bis 23. Juni 2012 beschäftigt sich eine internationale Tagung in Regensburg mit dieser neuen Form der Werbung in Deutschland und Spanien. Hierzu werden zahlreiche Referenten aus Forschung und Werbung erwartet. Von spanischer wie von deutscher Seite.

Juan Ramón Plana und Ángel Parada aus der Werbepraxis, Prof. Dr. Juan Benavides und Prof. Dr. Rosa Piñel von der Universidad Complutense in Madrid sowie der  Kulturwissenschaftler Prof. Dr. Francisco Javier Montiel Alafont von der Hochschule Karlsruhe werden Vorträge und Präsentationen in spanischer Sprache darbieten. Auf deutscher Seite stehen Beiträge der Germanistin und Werbespezialistin Dr. Sandra Reimann, des Medienwissenschaftlers Prof. Dr. Bernhard Dotzler und des Romanisten Prof. Dr. Jochen Mecke auf dem Programm.

Die Veranstaltung unter dem Titel "Werbekulturen Spanien ? Deutschland" findet im Haus der Begegnung in der Regensburger Altstadt (Hinter der Grieb 8, 03047 Regensburg) statt. Organisiert wird die Konferenz vom Spanienzentrum der Universität Regensburg unter der Leitung von Prof.
Dr. Jochen Mecke.

Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich zur Tagung eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Weiterführende Informationen zur Tagung unter:
www.uni-regensburg.de/sprache-literatur-kultur/romanistik/medien/medien-mecke/programm_werbung.pdf

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer
    Cookie-Einstellungen
    nach oben