section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Gestern wurde der ungarische Markt auf dem Neupfarrplatz in Regensburg eröffnet. Neben Oberbürgermeister Schaidinger schlenderten trotz des ungemütlichen Wetters eine Menge Leute über den Markt, um seine Köstlichkeiten und zum Teil handgefertigten Waren zu bestaunen.

In diesen Tagen gibt es wieder Einiges zu sehen im Zentrum: Erst letzte Woche war Frankreich auf dem Neupfarrplatz vertreten, seit gestern ist es Ungarn.
Um 11 Uhr eröffnete Oberbürgermeister Hans Schaidinger den ungarischen Markt und schnitt dazu symbolisch den Kuchen an. Doch nicht nur das Stadtoberhaupt konnte sich für die Marktstände begeistern - auch viele Regensburger und Touristen zogen von Stand zu Stand.

Kulinarischer Gaumenschmaus

Neben Kuchen bieten die 16 Händler Marzipanpralinen, Handtaschen, geräucherte Wurstwaren und Duftseifen an. Die original ungarischen Produkte sind fast alle in Handarbeit angefertigt worden.
Bis Sonntag, dem 29. September hat man noch die Möglichkeit, das kleine Stück ungarische Kultur zu bewundern und die kleinen Köstlichkeiten zu genießen. Heute und morgen hat der Markt von 10 bis 19 Uhr geöffnet und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

Eventfilter

Die Preise werden gesponsort von:

Hotel Goliath Atelier Haarkult Spielbank Bad Kötzting XXXLutz Kullman's Regensburg Pizzeria Megasports Haus der Bayerischen Geschichte | Museum Zweigstelle Zuckerbrot & Peitsche Dicker Mann Brauhaus am Schloss Power Concerts GmbH Super Bowl Regensburg Pizza Hut Regensburg Brauerei Kneitinger GmbH & Co.KG Faszination Altstadt e.V.
section_breadcrumbs
footer
Cookie-Einstellungen
nach oben