SSV: Greuther Fürth jubelt in Regensburg


Der SSV Jahn Regensburg musste sich beim bayerischen Derby gegen die SpVgg Greuther Fürth 0:2 geschlagen geben. Im Kampf um den Abstieg feierten die Franken damit einen wichtigen Sieg.

ssv greuther fuerth jubelt in regensburg full3Mehr als 11.300 Zuschauer in der Continental Arena fieberten dem Duell der beiden bayerischen Vereine entgegen, darunter fast 1.000 Fans der Fürther. Der Jahn startete stark in die Partie. Gleich zu Beginn hatte Hamadi Al Ghaddioui eine gute Chance, seinen Club in Führung zu schießen. Fürths Innenverteidiger Richard Magyar rettete aber kurz vor der Torlinie (6.). In der 12. Spielminute hatte Regensburgs Jann George aus kurzer Distanz den Führungstreffer auf dem Fuß, konnte seinen Schuss aber ebenso wenig verwandeln wie sein Teamkollege Al Ghaddioui, der in der 24. Minute mit einem Kopfball den Fürther Kasten verfehlte.

Vier gelbe Karten in der ersten Halbzeit

Nach 26 Minuten fanden dann auch die Fürther besser ins Spiel. Doch sowohl Kapitän Marco Caligiuri als auch Stürmer Daniel Keita-Ruel wurden bei ihren Versuchen von der Jahn-Abwehr gestoppt (28.). Kurz vor Ende der ersten Halbzeit, in der Schiedsrichter Tobias Stieler bereits vier gelbe Karten vergeben musste, hatte der Jahn dann noch eine Großchance zur Führung. Doch weder Marco Grüttner noch Sargis Adamyan konnten das Leder in den gegnerischen Kasten feuern (45.).

Kurz nach dem Wiederanpfiff dann endlich ein Tor für den Jahn. Doch die Freude hielt nicht lange an, denn Grüttner stand beim ausgeführten Freistoß im Abseits (48.). Wenige Minuten später setzte der Fürther Fabian Ernst allein vor Philipp Pentke den Ball über das Tor der Regensburger (53.).

Gelb-Rote Karte gegen Palionis

ssv greuther fuerth jubelt in regensburg full1Die Fürther fanden danach immer besser ins Spiel und starteten in der 66. Spielminute einen schnellen Gegenzug. Dabei kam Jahns Markus Palionis dem Fürther Daniel Keita-Ruel in die Quere. Der Stürmer der Gegner ging zu Boden und Stieler vergab Gelb-Rot. Der SSV kämpfte von da an in Unterzahl, was die Franken kurz darauf gleich ausnutzten. Aus einer Ecke heraus katapultierte Fürths Innenverteidiger Marco Caligiuri am zweiten Pfosten die Kugel in den Kasten der Regensburger – 1:0 für die SpVgg in der 69. Spielminute. 

Geipl vergibt Elfmeter

Der Jahn ließ sich vom Rückstand aber nicht aus der Bahn werfen und kämpfte auch in der Schlussphase der Partie weiter. Andreas Geipl hatte den Ausgleich auf dem Fuß, nachdem Stieler nach einem Handspiel der Fürther auf Strafstoß entschied. Geipl konnte den Keeper der SpVgg, Sascha Buchert, nicht bezwingen, der die Kugel abwehren konnte (83.). In der Nachspielzeit hatten dann noch mal die Gäste Grund zum Jubeln. Der eingewechselte David Rau schoss seine Mannschaft zum 2:0 (90. + 4).
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | J. Gatzka



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

FACE AND FASHION Finale - Fotogalerie
Das FACE AND FASHION Finale 2019 war ein voller Erfolg. Alle Highlights des großen Fashion und Dance Events des Jahres gibt es hier auf einen Blick:

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang