section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Die Eisbären Regensburg mussten sich im Spitzenspiel gegen die Selber Wölfe mit 2:4 geschlagen geben.  Nun rangieren die Eisbären nun wieder auf Platz zwei der Tabelle.

Die Regensburger starteten gut in die Partie. Tomas Gulda brachte seine Mannschaft im ersten Abschnitt sogar in Führung (17.). Im zweiten Abschnitt holten die Franken aber auf, und Nick Miglio erzielte für die Wölfe den ersten Treffer des Drittels (28.). Nur drei Minuten später legten aber die Eisbären wieder nach: Richard Davis holte mit seinem Schuss ins leere Tor erneut einen Vorsprung für die Regensburger heraus (31.). Doch auch diese Führung währte nicht lange: Im Alleingang glich erneut Miglio zum 2:2 aus (37.). 

Nach der zweiten Pause waren die Wölfe nicht mehr zu stoppen. Zunächst erspielte Fedor Boiarchinov  in der 47. Spielminute für die Wölfe einen Vorsprung, ehe er diese Führung in der 57. Minute im Alleingang nochmals weiter ausbaute. Die Regensburger hatten dem nichts mehr entgegenzusetzen und kamen trotz Einschussmöglichkeiten nicht mehr zum treffsicheren Zug.

So blieb es am Ende beim 4:2 für die Franken, die nun wieder auf dem ersten Tabellenplatz rangieren. Die Eisbären liegen nach dieser Niederlage nun wieder auf Platz zwei.
Bildquelle: pixabay.com |

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer