section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Eisbären Regensburg
Die Eisbären Regensburg haben den Tabellen-Letzten der Eishockey Oberliga-Süd Lindau förmlich auseinandergenommen. Das Team von Max Kaltenhauser und Stefan Schnabl siegte vor der heimischen Kulisse der Donauarena mit 9:0.

Dominant von Anfang an


Von Beginn an zeigten die Eisbären vor den 1.151 Zuschauern, dass es heute keine Zweifel über den Sieger geben wird. Die Oberpfälzer legten los wie die Feuerwehr und führten nach sechs Minuten bereits mit 2:0. Daraufhin nahm Gästecoach Stefan Wiedmeier früh eine Auszeit, doch auch dies sollte nichts nützen, denn die Eisbären legten noch vor der Pause zwei weitere Treffer zum 4:0 Pausenstand nach. Goalie David Heckenberger machte nach dem vierten Gegentreffer Platz im Tor für Matthias Nemec.

Trotz starkem Torwart eingebrochen


Auch im zweiten Abschnitt dominierte das Team von Max Kaltenhauser in allen Belangen und besonders die erste Formation kombinierte nach Belieben. Mit drei Treffern im Mitteldrittel schraubten die Oberpfälzer das Ergebnis auf 7:0 in die Höhe. Matthias Nemec im Tor der Islanders verhinderte dabei durch zahlreiche starke Paraden einen weitaus höheren Rückstand für seine Farben.

Erster Shutout der Saison


Wer dachte, im Schlussdrittel schalten die Eisbären einen Gang zurück, der wurde eines Besseren belehrt. Durch hohes Tempo und Spielfreude wurde Chance um Chance erspielt. Zwei wunderschöne Treffer folgten zum 9:0 Endstand und dies bedeutete zugleich den ersten Shutout der Saison für Eisbären-Schlussmann Patrick Berger, der – wenn er mal gefordert wurde – eine sichere und souveräne Leistung ablieferte.

Die Torschützen:
Tomas Gulda, Xaver Tippmann, Erik Keresztury (2), Andrew Schembri (2), Lukas Heger (2), Constantin Ontl

 

Eisbären Regensburg/RNRed
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | sportfotos-regensburg.de
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer