section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Interior Designer gefällig?

Wohnen und Arbeiten mit Stil will gekonnt sein. Oft sind Wohnungseinrichtungen über die Jahre zusammengestückelt worden. Möbel und Dekorationsgegenstände mögen optisch hervorragend in Schuss sein, und darüber hinaus auch bestens funktionieren. Ob sie jedoch immer zusammenpassen und somit einen eigenen Wohnstil generieren, ist eine andere Frage. Wer sich in Sachen Interior Design neu erfinden, und Wohn- und Arbeitszimmer zu wahren Schmuckstücken machen möchte, findet hier hilfreiche Anregungen.

So findet man zum eigenen Wohnstil

Wer sich für Interior Design, also die gekonnte Planung, Gestaltung sowie Einrichtung von Innenräumen interessiert, sollte sich zunächst einen Überblick darüber verschaffen, was Profis in diesem Bereich vorschlagen. Im Fachhandel gibt es eine Menge Zeitschriften und Bücher, die sich mit Interior Design auseinandersetzen. Dort findet man die aktuellsten Trends.

Natürlich wird man sich selbst nicht für jede der vorgeschlagenen Stilrichtungen erwärmen können, aber das ist auch gar nicht nötig. Wichtig ist es zunächst einmal einige Beispieleinrichtungen zu finden, in denen man sich wohl fühlen würde. Danach kann man damit beginnen alle Einrichtungselemente, die einem am besten gefallen haben - zum Beispiel auch LED Filament Lampen im Retro Look - neu miteinander zu kombinieren. Wem dafür das Vorstellungsvermögen fehlt, zerschneidet die Design-Zeitschriften und legt Collagen aus den Einzelelementen. Dabei kann nach Herzenslust gerutscht und ausgetauscht werden, bis man sein liebstes Interior Design gefunden hat.

Danach geht es an die Farbauswahl. Man sollte sich grundsätzlich im Vorfeld einer Neueinrichtung Gedanken darüber machen, welche Farbkombinationen zu einem passen könnten. Manche setzen auf knallige Kontraste. Wiederum andere mögen es gerne schlicht. Über Accessoires, wie zum Beispiel Decken oder Kissen, können Farbtupfer gesetzt werden. Warmes Licht, wie das von LED Filament Lampen, kann in Wohn- und Arbeitsräumen leicht eine warme Atmosphäre schaffen. Über die Palette der verschiedenen Lampenoptionen kann man sich zum Beispiel online bei Ledpanelgrosshandel inspirieren lassen.

Stimmungsvolle Beleuchtung wertet jeden Raum auf

Der Beleuchtung sollte bei Fragen zum Interior Design immer eine Sonderstellung eingeräumt werden. Denn die Lichtquelle entscheidet maßgeblich mit darüber, ob man sich in einem Zimmer wohl und geborgen fühlt. Genauso gut können Lampen Stress im menschlichen Organismus hervorrufen. Deshalb sollte bei der Einrichtung eines Raumes zunächst dessen hauptsächliche Nutzung abgeklärt werden.

Im Wohnzimmer möchten Menschen sich entspannen und nach einem stressigen Arbeitstag Energie schöpfen. Das wird durch warme und zarte Beleuchtung gefördert. Wer im Wohnzimmer aber auch gerne lesen oder Handarbeiten machen möchte, benötigt dort ebenso helles Licht. Deshalb bietet es sich an hier mehrere Lampen miteinander zu kombinieren. Diese können jeweils unterschiedliche Lichtfarben und -stärken versprühen.

Auch die Größe der Lampen sollte ihrem Nutzen angepasst werden. Wo im Wohnzimmer eine helle Leselampe kleineren Formats ausreicht, und vor allem den warmen Gesamteindruck durch ihre kleine Größe nicht stört, ist in einem Raum, der als Arbeitszimmer genutzt wird, eine größere helle Lichtquelle erforderlich. Auf heimeliges Licht kann dort unter Umständen komplett verzichtet werden.

Die Auswahl der Möbel

Auch, wenn man im Vorfeld der Neueinrichtung der Wohnung eine Menge Interior-Design-Zeitschriften gewälzt hat, tut man gut daran die Wohnung nicht wie den Showroom eines Einrichtungshauses zu gestalten. Schließlich sollen die Möbel benutzt, und mit ihnen gelebt werden. Außerdem sollte man vor jedem Möbelkauf daran denken, ob man dieses Möbelstück auch wirklich braucht.

Sind die Kinder etwa bereits aus dem Haus ist es sinnlos eine riesige Sofalandschaft zu kaufen. Auch, wenn sie öfter zu Besuch kommen. Im Alltag ist man alleine, oder zu zweit, und fühlt sich in gemütlichen Lesesesseln womöglich wohler. Auch sollte man bei der Möbelauswahl praktisch vorgehen, denn es bringt nichts trendige Möbel ohne Stauraum zu kaufen, in denen man seine lieb gewonnenen Erinnerungsstücke nicht mehr unterbekommt. Was die Anzahl von Stühlen, Sesseln oder auch Deko-Elementen angeht, wirkt eine ungerade Anzahl jeweils harmonischer auf das Auge.

Was sonst noch wichtig ist

Egal für welchen Einrichtungsstil man sich letztlich entscheidet. Man sollte bei Umgestaltungen der Wohnung immer behutsam vorgehen und sich genügend Zeit lassen. Wer die neuen Sachen nach und nach kauft gibt sich selbst die Chance langsam ganz natürlich mit seiner Wohnung zu verwachsen.
Bildquelle: bigstockphoto.com | Milkos
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer