section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Zahnzusatzversicherung

Schokolade, Kuchen, gesüßte Getränke - all diese Lebensmittel sind nicht gerade förderlich für eine schlanke Figur und außerdem schlecht für die Zähne. Aber weil sie so lecker sind, ist es schwer, Süßigkeiten und Zucker ganz aus der Ernährung zu streichen. In Maßen ist nichts dagegen einzuwenden, sie zu essen. Aber wenn Sie gerne zu viel essen, werden Sie das nicht nur an Ihren engeren Hosen, sondern auch an Ihren Zähnen merken. Die Ursache: Karies. Ein Besuch beim Zahnarzt ist dann oft unvermeidlich, schmerzhaft und obendrein ziemlich teuer.

Bei den meisten Zahnarztbesuchen geht es nicht nur um den medizinischen, sondern auch um den ästhetischen Nutzen. Schließlich muss das Lächeln, das der Garant für Erfolg und Schönheit ist, um jeden Preis bewahrt werden. Dies ist in der Regel nur mit einer passenden Zahnzusatzversicherung möglich. Die Krankenkassen übernehmen in der Regel nicht alle Zahnkosten für Erwachsene. Zwei Kontrolluntersuchungen pro Jahr und die Entfernung von Zahnstein sind abgedeckt. Außerdem sind Kunststofffüllungen im vorderen Bereich und Amalgamfüllungen im hinteren Bereich, Parodontitis und Wurzelbehandlungen abgedeckt. Die finanzielle Unterstützung für kieferorthopädische Behandlungen und Zahnersatz ist dagegen wesentlich geringer und wird nur bei schweren Kieferfehlern voll übernommen. Bei Zahnersatz übernehmen die Krankenkassen bis zu 50 Prozent der Kosten, den Rest muss der Patient - zumindest ohne Zahnzusatzversicherung - selbst bezahlen. Hier mehr erfahren.

Eine Zahnzusatzversicherung deckt Versorgungslücken

Bei der Zahnzusatzversicherung ist die Situation anders, vor allem wenn es um teuren Zahnersatz geht. Eine gute Zahnzusatzversicherung zahlt auch dann, wenn die Krankenkassen keine finanzielle Unterstützung mehr gewähren. Das Angebot an Zahnzusatzversicherungen ist breit gefächert und kann nicht nur an Ihre eigenen Bedürfnisse, sondern auch an Ihr Budget angepasst werden.

Welche Aspekte fließen bei der Auswahl ein?

Verschiedene Kontrollinstitute prüfen regelmäßig die verschiedenen Zahnzusatzversicherungen und bewerten sie anhand von Kriterien wie den verschiedenen Möglichkeiten des Zahnersatzes (Kronen, Brücken, Implantate, Inlays, Materialien usw.), der präventiven Zahnpflege (professionelle Zahnreinigung, Parodontal- und Wurzelbehandlung, Schleifschienen usw.) und der finanziellen Solidität der privaten Zusatzversicherung.

Vor dem Abschluss einer Zahnzusatzversicherung ist aber nicht nur der Beitragssatz entscheidend, sondern auch viele andere Aspekte:

  • Hat der Zahnarzt bereits eine Behandlung empfohlen?
  • Gibt es Wartezeiten?
  • Ist eine sofortige Behandlung möglich?
  • Gibt es eine Altersgrenze?
Außerdem hängt die Entscheidung über die Wahl der Versicherung davon ab, ob Sie 100 Prozent oder vielleicht nur 80 Prozent oder weniger erstattet bekommen möchten.

Auch der Zahnarzt kann bei der Wahl helfen

Die Möglichkeiten der Zahnzusatzversicherungen sind sehr vielfältig und es lohnt sich in der Regel, sie ausführlich zu besprechen, nicht nur um den eigenen Geldbeutel bei wichtigen und sehr teuren Behandlungen zu entlasten, sondern auch um neben dem medizinischen Aspekt den ästhetischen nicht aus den Augen zu verlieren. Im Zweifelsfall können Sie immer Ihren eigenen Zahnarzt um Rat fragen, denn er kennt den Zustand Ihrer Zähne am besten und kann die einzelnen Angebote der Versicherungsgesellschaften in dieser Hinsicht beurteilen.



gesponserter Artikel
Bildquelle: bigstockphoto.com | AndreyPopov
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer